Slider

Inspektion – Ja oder Nein?

Inspektion – Ja oder Nein?

Osteoporose, Osteoporosezentrum München, Dr. med. Radspieler, Diagnostik, Inspektion

Die Knochendichtemessung ist nur eine von vielen Leistungen, die den (notwendigen) Sparmaßnahmen unseres Gesundheitssystems – zumindest vorerst – zum Opfer gefallen ist. Trotzdem sollte Sie dies nicht davon abhalten lassen, rechtzeitig eine Basisuntersuchung zur Abklärung Ihres künftigen Osteoporoserisikos (spätestens mit Beginn der Menopause bei Frauen, abhängig von evtl. vorliegenden Risikofaktoren bei Männern) an sich durchführen zu lassen. Wieviel Geld geben wir beispielsweise jedes Jahr für unser Auto aus – für Pflege und regelmäßige Inspektionen, die ja auch den Wiederverkaufswert erhöhen.

Ihre Gesundheit sollte Ihnen aber mehr Wert sein als Ihr Auto, auch hinsichtlich Ihres eigenen „Wiederverkaufswertes“ im Alter – gemeint ist hier natürlich Ihre künftige Lebensqualität! So wie Sie auch Ihr neues Auto nicht irgendeiner kleinen und vielleicht billigeren Werkstatt um die Ecke anvertrauen, sondern einer Vetragswerkstatt, sollten Sie auch Ihre Gesundheit einem auf die jeweiligen Anforderungen spezialisierten Arzt anvertrauen.

Es ist daher nichts davon zu halten, wenn beispielsweise Apotheker mittlerweile irgendwelche billigen Ultraschallmessungen als Knochendichtemessungen (die sie ja nicht sind) anbieten – quasi im Vorübergehen! Hier trifft sicher ein altes Sprichwort zu: „Schuster bleib‘ bei deinen Leisten“.

Auch ist es problematisch, wenn zunehmend Ärzte sich so ein Ultraschallgerät teilen und dieses zwischen ihren Praxen rotieren lassen und Ihnen dann gleich noch irgendwelche Mineralstoff-/Vitamin-Präparate zur Bestellung anbieten. Hier stehen dann nicht selten vielleicht eher wirtschaftliche Interessen im Vordergrund.